FDP Ortsverband Brühl Rathaus Steinweg Schloss Augustusburg Max Ernst-Museum Schallenburg
Pressemitteilung

22. Oktober 2019

  Aktion "Der Park beginnt in der Stadt"


FDP Logo   Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die FDP Fraktion bittet Sie, den nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Rates zu setzen:


Der Rat beauftragt den Bürgermeister,
a.
in Abstimmung mit der WEPAG und der Schlossverwaltung zunächst im Jahr 2020 die Aktion "Der Park beginnt in der Stadt" durchzuführen;
b.
hierfür notwendiges Inventar in Höhe von ca. 50.000 € anzuschaffen;
c.
Für Pflanzen und Werbung einen Etat in Höhe von zunächst 50.000 € einzuplanen.

  Begründung:

  1. Ausgangslage
Die Situation des Einzelhandels ist angespannt. Hiervon zeugt der zunehmende Leerstand von Geschäftslokalen oder die Vermietung an handelsfremde Betriebe wie Arztpraxen, oder Büros Das mit großen Vorschusslorbeeren eröffnete Bekleidungsgeschäft im ehemaligen "Sassehaus" hat schon wieder geschlossen Die florierende Gastronomie kann den Einzelhandel nicht ersetzen, vielmehr besteht eine gegenseitige Abhängigkeit.. Die Ursachen sind vielfältig, der wesentlichste Grund ist die Konkurrenz mit dem Onlinehandel.
Die Stadt wird nicht umhin kommen, in die Innenstadt zu investieren, soll die noch attraktive Innenstadtstruktur erhalten bleiben.
Baulich müssen die Schmuddelecken und Gebrauchsspuren in der Stadt konsequent beseitigt werden (siehe Parallelantrag Herrichtung der Innenstadt), aber auch zusätzliche Events und Aktionen zur Belebung der Kundenfrequenz erscheinen nicht nur der FDP Fraktion sinnvoll. Es gilt, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, aber auch allen Besuchern aus der Region zu zeigen, dass die Innenstadt wertgeschätzt wird.

  2. Die Idee
Den Brühler Schlosspark prägen die Blumenbeete im Hauptgarten, ein jedes Jahr wechselnder Mix bunter Blumen. Die Stadt soll, so das Konzept, genau mit diesen Blumensorten und diesem Blumenmix geschmückt werden, sei es durch das Anlegen von großen, in Kästen montierten Blumenbeeten auf dem Markt, durch an Laternen montierte Blumengirlanden und durch zahlreiche Blumenkästen an den Fenstern der Innenstadthäuser, die bepflanzt den Eigentümern und Mietern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Entliehen ist die Idee den "Ville fleur" in Frankreich und den Gartenausstellungen auf dem Dach der Bundeskunsthalle.
Der Blumenschmuck hält je nach Pflege mehrere Monate, müßte aber gepflegt und vor allen Dingen bewässert werden. Die Aktion kann für die Innenstadt, anders als die Wochenendmärkte, über Wochen, wenn nicht sogar über Monate einen Besuchsgrund bieten. Wie die Aktion noch weiter ausgeschmückt werden kann, mag gemeinsam überlegt werden. In gewissen Maße müßte natürlich "geklotzt und nicht gekleckert" werden.

Jochem Pitz
Vorsitzender der FDP Fraktion
im Rat der Stadt Brühl